GRÜN UND ENTGEGEN ALLER WIDERSTÄNDE



GRÜN UND ENTGEGEN ALLER WIDERSTÄNDE

"Bernard Rappaz startet Holyweed"

Von Leïla Rölli, 24.01.2018

 

Seit einigen Monaten hat die Schweizer Gesetzgebung den Hanfproduzenten den Weg für die Produktion von Hanf mit weniger als 1% THC geöffnet. Gleiches Aussehen, Geschmack und Geruch, CBD (Spitzname, der von dem in der Masse enthaltenen Cannabidiol-Molekül vererbt wird) ist fast identisch mit den stärkeren Sorten und wird auf die gleiche Weise verwendet, mit dem Unterschied, dass es fast kein THC enthält und daher keine psychotischen Auswirkungen hat.

 

In weniger als einem Jahr haben die Marken und Verkaufsstellen des CBD das Land kolonisiert, aber ein Schlüsselspieler fehlte: Bernard Rappaz.

 

Befreit Rappaz!

Für diejenigen, die ihn nicht kennen, ist Bernard Rappaz für Cannabis das, was Elizabeth II für Großbritannien oder Lorenzo Lamass für Bitumen ist. Bernie ist der Hanfpapst, der Gandhi von Ganja, der Kaiser des SWEEDtzerlandes, ein ehemaliger Winzer, der zum Farmer / Legalisierungsaktivist umgewandelt wurde, der immer noch durch die Gefängniszelle gehen wird, weil er zwischen 1997 und 2001 5 Tonnen Hanf verkauft hat und zu Hause mit dem 10-fachen an Stoff gefangen wurde. (Oupsi)

 

Bernard ist auch ein Pionier in Sachen Ökologie, denn er war der erste in seiner Region, der in seinem Garten ein Windrad gepflanzt und auf seinem Dach Solaranlagen installiert hat. Und für diese untypische Reise hat er sich seinen emblematischen Vokuhila-Becher auf die 10-Franken-Banknoten drucken lassen.

 

Als die Schweiz also ihre Cannabisgesetze lockerte, musste Bernard in die Bresche springen: Im Januar 2018 lancierte er HOLYWEED, eine Reihe von zertifizierten Bio-Hanfprodukten, die mit Respekt vor der Erde entwickelt wurden... und mit einer schönen Identität, die das Projekt nicht verdirbt.

 

Eine innovative Marke, die die Natur respektiert

Für HOLYWEED sind Bio-Zertifizierung und Nachhaltigkeit von A bis Z dabei. Vor allem dank den Schweizer Bauernfamilien mit Biosiegel, die jedes Saatgut von Hand auspflanzen und dafür sorgen, dass die Pflanzen in einer gesunden Umgebung wachsen, frei von Pestiziden und chemischen Junk Food. Dann, dank der Sonne, die schöne und kräftige Pflanzen garantiert, die von Bernard Rappaz persönlich ausgewählt werden. Und schließlich durch den Wind, der dafür sorgt, dass sie in großen Schuppen getrocknet werden.

 

"Es werden keine Pestizide, Düngemittel oder Chemikalien hinzugefügt und ein unabhängiges Labor ist dafür verantwortlich, die Qualität des Hanfs und eine optimale CBD-Rate zu garantieren. Schließlich hat jedes Produkt seine eigene, einzigartige Glasverpackung: Bei HOLYWEED sind Kunststoff und Aluminium verboten! »

 

Siehe den ganzen Artikel

« zurück

Holyweed

100% Schweizer, BIO 100%

Unsere Produkte